Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: pfenz@mail.de

Georg August Lotthammer

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Georg August Lotthammer (* 5. Oktober 1811 in Pforzheim; † 4. Dezember 1841 ebenda) war evangelischer Pfarrvikar. Er hat eine Reihe von Schriften zur Geschichte Pforzheims verfasst.

Leben

Er war ein Sohn des Goldarbeiters Christoph Friedrich Lotthammer in der kleinen Gerbergasse 6 in Pforzheim. Ein weiterer Sohn war der spätere Fabrikant Karl Heinrich Lotthammer. Georg August besuchte die Pforzheimer Lateinschule und studuerte danach Theologie in Heidelberg. Nach Ende des Studiums war er fünf Jahre Hauslehrer bei den Freiherren Göler von Ravensburg in der Tiefburg in Schatthausen bei Wiesloch. 1840 wurde er Vikar in Bammental. Wegen einer psychischen Störung musste er den Vikardienst bald wieder aufgeben und sich in die Heilanstalt nach Winnenden begeben. Die Kur in Winnenden erbrachte keine Besserung, so dass er zu den Eltern nach Pforzheim entlassen wurde, wo er am 4. Dezember 1841 starb.

Er verfasste eine Reihe von Aufsätzen zur Geschichte Pforzheims, die 1835 bei der Druckerei Katz als wöchentliche Beilage zum Beobachter unter dem Titel Pforzheims Vorzeit erschienen. Weitere Abhandungen sind in seinem Nachlass erhalten geblieben.

Literatur

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge