Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: pfenz@mail.de

Ephraim Emil Rothschild

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Ephraim Emil Rothschild (hebräisch: אֶפְרַיִם אֶמִיל רוֹטְשִׁילְד) (geb. 15. März 1868 in Pforzheim; gest. 2. August 1943 in Sao Paulo, Brasilien)[1] war ein jüdischer Juwelen- und Ringfabrikant in Pforzheim; ist 1939 aufgrund der NS-Judenverfolgung nach Brasilien emigriert.

Inhaltsverzeichnis

Familie

Er wurde als Sohn von Nathan Rothschild (geb. 31.Dezember 1835 in Pforzheim; gest. 30 März 1908 in Pforzheim) und Auguste Mayer (geb. 21.Juni 1839 in Koenigsbach; gest. 27.Januar 1917 in Pforzheim) geboren. Seine Eltern hatten am 13.Juni 1865 geheiratet. Er war der Bruder von Zerline Rothschild und Moritz Leopold Rothschild.[2]

Er heiratete am 20. März 1901 in Mainz die Johanna Reinheimer (geb. 16. Jan. 1875 in Gedern; gest. 21. Oktober 1956, Sao Paulo, Brasilien). Sie hatten folgende Kinder:

Pforzheimer Wohnhaus im Millionenviertel

Sein Schwager, der Architekt Albert Reinheimer,[3] erbaute ihr Wohnaus in der Durlacher Straße 67[4] in der Leopoldvorstadt in Pforzheim .[5]

Nachdem 1861 der Bahnhof in Betrieb genommen wurde, bot sich die angrenzende Leopoldvorstadt als Standort für die wachsende Schmuckindustrie an. 1860 entstand der Luisenplatz mit der Durlacher- und Luisenstraße. Dieser Bereich entwickelte sich zum "heimlichen Geschäftszentrum"[6] der Stadt Pforzheim. Dort entwickelte sich nun die aufstrebende Weststadt, die Christoph Timm auch "Pforzheims Westend"[6] nennt. Wegen der dort ansässigen Millionäre (Bissinger, Daub, Fahrner, Hausch, Hepp, Kutroff, Rothschild, Zerrenner) hieß das Stadtviertel im Volksmund auch das "Millionenviertel"[6]

Einzelnachweise

  1. http://sternmail.co.uk/sld/getperson.php?personID=I17604&tree=SLtree
  2. https://www.geni.com/people/Ephraim-Rothschild/6000000042785157008
  3. Rothschild (Familie, Schmuckfirma). In: Christoph Timm: Pforzheim, Kulturdenkmale im Stadtgebiet. Verlag Regionalkultur, Ubstadt-Weiher 2004, S. 258-259.
  4. Durlacher Straße 67 . In: Christoph Timm: Pforzheim, Kulturdenkmale im Stadtgebiet. Verlag Regionalkultur, Ubstadt-Weiher 2004, S. 258-259.
  5. Reinheimer, Albert. In: Christoph Timm:Pforzheim. Kulturdenkmale in den Ortsteilen Pforzheim 2006, S. 367.
  6. 6,0 6,1 6,2 Pforzheims Westend. In: Christoph Timm: Pforzheim, Kulturdenkmale im Stadtgebiet. Verlag Regionalkultur, Ubstadt-Weiher 2004, ISBN 978-3-89735-221-6, S. 50f., hier. S. 50

Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge