Zur Anmeldung als Teilnehmer bitte E-Mail mit Nennung des gewünschten Benutzernamens an: pfenz@mail.de

Haus des Paul Lutran (Leutrum) von Ertingen (Reuchlinstraße 9 / Östliche Karl-Friedrich-Str. 2)

Von Stadtwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Adelsitze im alten Pforzheim um 1500.
Allianzwappen der Familien Leutrum von Ertingen (links) und von Gemmingen (rechts), 1710, Wappenstein vom früheren Oberforsthaus (Östliche Karl-Friedrich-Straße 29, Pforzheim).jpg
Allianzwappen der Familien Leutrum von Ertingen (links) und von Gemmingen (rechts).jpg

Das Haus des Paul Lutran (Leutrum) von Ertingen in der Reuchlinstraße 9 / Östliche Karl-Friedrich-Str. 2 zählte zu den Adelsitzen im alten Pforzheim um 1500. Paul Lutran (Leutrum) von Ertingen, genannt Leutrum, besaß 1451 das Haus beim Prediger Kloster (Dominikanerkloster).[1]

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Pforzheimer Amtsmann Paul Lutran (Leutrum) von Ertingen war Beauftragter des Markgrafen Jakob.[2] Das Haus wird bereits 1447 erwähnt. Paul Lutran beherbergte in seinem Haus bei der Hochzeitsfeier für Markgraf Karl und Katharina von Österreich den Pfalzgrafen Ludwig mit Ehefrau. Das Gebäude an der Reuchlinstraße 9 ist ein verputzter Fachwerkbau. Es handelt sich dabei um einen Neubau von 1709.[3]

Das Allianzwappen der Familien Leutrum von Ertingen (links) und von Gemmingen (rechts), 1710, Wappenstein vom früheren Oberforsthaus (Östliche Karl-Friedrich-Straße 29, Pforzheim) wurde 1946-47 geborgen und befindet sich heute im Stadtmuseum. Seit 1789 gehörte auch das nördlich befindliche Eckhaus, das frühere Oberforsthaus (Östliche Karl-Friedrich-Straße 29, Pforzheim) , der Familie Leutrum. Eine durch Säuen gerahmte Steinfafel mit Allianzwappen der Familien Leutrum von Ertingen (links) und von Gemmingen (rechts) und der Bauinschrift:
Friderich Christoph Leutrum
von Ertingen hochfürstl. Würten-
bergischer vorstmeister dam Strom-
berg und seine Fraw Anna Juliana
geborne von Gemmingen haben dieses
Freyadeliche Hauß nachdem es
Anno 1689 von Franzosen ver-
brant worden
durch Gottes bey
stand Ano 1710. widerum . neu
auferbawet welches seine Gött-
liche Allmacht under seinem
Schutz und Segen vor allen
widerwertigkeiten in Gnaden
bewahren wolle.

Familie

Gruft

Von 1659 bis 1820 diente die Evangelische Kirche Würm als Grablege der Familie Leutrum. In dieser Zeit fanden mindestens 15 Bestattungen aus der Familie statt.

Literatur

Einzelnachweise

  1. J. G. F. Pflueger: Geschichte der Stadt Pforzheim, 1862, S. 163.
  2. Emil Lacroix/Peter Hirschfeld/Wilhelm Paeseler: Die Kunstdenkmäler der Stadt Pforzheim (aus der Reihe Die Kunstdenkmäler Badens Band 9, Kreis Karlsruhe, Abt. 6). Karlsruhe 1939, S. 206.
  3. Früheres Haus Leutrum, Reuchlinstraße 9. In: Emil Lacroix/Peter Hirschfeld/Wilhelm Paeseler: Die Kunstdenkmäler der Stadt Pforzheim (aus der Reihe Die Kunstdenkmäler Badens Band 9, Kreis Karlsruhe, Abt. 6). Karlsruhe 1939, unveränderter Nachdruck Frankfurt am Main 1, S. 314f.
  4. Emil Lacroix/Peter Hirschfeld/Wilhelm Paeseler: Die Kunstdenkmäler der Stadt Pforzheim (aus der Reihe Die Kunstdenkmäler Badens Band 9, Kreis Karlsruhe, Abt. 6). Karlsruhe 1939, S. 308.
  5. Emil Lacroix/Peter Hirschfeld/Wilhelm Paeseler: Die Kunstdenkmäler der Stadt Pforzheim (aus der Reihe Die Kunstdenkmäler Badens Band 9, Kreis Karlsruhe, Abt. 6). Karlsruhe 1939, S. 363, 364.
  6. Emil Lacroix/Peter Hirschfeld/Wilhelm Paeseler: Die Kunstdenkmäler der Stadt Pforzheim (aus der Reihe Die Kunstdenkmäler Badens Band 9, Kreis Karlsruhe, Abt. 6). Karlsruhe 1939, S. 307, 308.
  7. https://gw.geneanet.org/cvpolier?lang=de&n=gremp+von+freudenstein&oc=0&p=catharina
  8. Emil Lacroix/Peter Hirschfeld/Wilhelm Paeseler: Die Kunstdenkmäler der Stadt Pforzheim (aus der Reihe Die Kunstdenkmäler Badens Band 9, Kreis Karlsruhe, Abt. 6). Karlsruhe 1939, S. 206, 314, 315, 378.
  9. Emil Lacroix/Peter Hirschfeld/Wilhelm Paeseler: Die Kunstdenkmäler der Stadt Pforzheim (aus der Reihe Die Kunstdenkmäler Badens Band 9, Kreis Karlsruhe, Abt. 6). Karlsruhe 1939, S. 315.
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Themenportale
Unterstützt von
Werkzeuge